Industrie

Stahlrohre schneiden: Diese Dinge müssen Sie beachten

Stahlrohre schneiden
Iris
Geschrieben von Iris

Stahlrohre zu bearbeiten ist weitaus komplexer als die meisten denken. In der Metallbearbeitung gibt es kaum Verfahren, die derart schwer sind. Doch mit dem richtigen Werkzeug und dem Einhalten wichtiger Tipps können Sie die zu bearbeitenden Werkstoffe deutlich leichter schneiden.

Stahl gilt als sehr harter Werkstoff, weshalb sich nicht jedes Werkzeug für die Bearbeitung geeignet ist. Vor der Bearbeitung müssen Sie sich in allererster Linie die Frage stellen, wie die Qualität der Werkstücke ausfallen soll. Soll das Stahlrohr beispielsweise nur schnell oder möglichst präzise geschnitten werden? Das gilt es in jedem Fall vorab abzuwägen.

Doch was gibt es grundsätzlich zum Schneiden von Stahlrohren zu beachten? In unserem neuesten Blogbeitrag erklären wir Ihnen genauer, was es zu den Werkzeugen zu wissen gibt oder welche Fehler Sie unbedingt vermeiden sollten.

Müssen Sie das Werkstück noch schweißen?

Einer der wichtigsten zu beachtenden Aspekte besteht darin, die folgende Frage zu klären: Müssen Sie das Werkstück im Anschluss noch schweißen oder nicht? Ist dies der Fall, so müssen Sie nämlich genauer auf eine möglichst ansprechende Präzision achten.

Gerade ein sauberer Schnitt ist unverzichtbar, denn so lassen sich die Rohre besser verbinden. Geht es dagegen um das Bearbeiten und anschließend sollen die Werkstücke mit Rohrverbindern ausgestattet werden – so brauchen Sie die Präzision nicht allzu sehr beachten. Natürlich ist ein gerader Schnitt essentiell, schließlich erleichtert dieser das Verbinden der Rohre ungemein.

Diese Fehler sollten Sie vermeiden

Rund um das Schneiden von Stahlrohren gibt es einige häufige Fehler und die sollten Sie möglichst vermeiden. Achten Sie beispielsweise darauf, dass Sie das Rohr sorgfältig bearbeiten. Stahlrohre haben nicht selten das Problem, dass sie sich relativ leicht verbiegen.

Haarrisse sind ebenfalls ein Problem, daher sollten Sie sich im Zweifelsfall eher etwas mehr Zeit nehmen. Ist das Rohr letztlich fertig geschnitten, sollten Sie es natürlich noch entgraten. Das vergessen viele und machen dann den Fehler, dass Sie sich schneiden.

Das sind so die wichtigsten Tipps, die Sie rund um das Schneiden von Stahlrohren beachten müssen. Ok eine Säge, ein Winkelschleifer oder doch ein anderes Werkzeug die richtige Wahl darstellt – hängt von Faktoren wie der Dicke ab. Dünne Rohre lassen sich leichter Sägen, bei einer größeren Dicke brauchen Sie dagegen ein stabiles Instrument. Somit gewährleisten Sie, dass die Qualität Ihren Erwartungen entspricht.

Über die Autorin

Iris

Iris

Fühlen Sie sich frei, den gesamten Inhalt auf meinem Webportal zu lesen.