Industrie

Wie entsteht eigentlich eine Metallkonstruktion?

Metallkonstruktion
Iris
Geschrieben von Iris

Innerhalb der Metallbearbeitung stehen verschiedene Ansätze zur Verfügung. Da Metall zu den meistverwendeten Werkstücken zählt, sind fundierte Kenntnisse unerlässlich. Vielfach fragen sich gerade Neulinge, wie eine Metallkonstruktion überhaupt entsteht.

Fakt ist, dass nicht jeder eine Konstruktion erstellen kann. Es bedarf fachlicher Kenntnisse, Erfahrung und einer gewissen Kreativität. Zudem müssen Sie berücksichtigen, dass etwaige Konstruktionen sowohl Geduld erfordert. Oftmals gefallen die ersten Versuche nicht, weshalb nicht selten viel Zeit und Geld verschlingt wird.

Welche Wege gibt es, um eine Konstruktion aus Metall zu erstellen oder was gibt es alles zu beherzigen? In unserem neuesten Beitrag erfahren Sie ein wenig genauer, welche Aspekte zu beachten sind und welche Gedankengänge bei einer Metallkonstruktion entscheiden sind. Zudem geben wir Ihnen einen klaren Plan mit an die Hand, um erfolgreiche Metallkonstruktionen entstehen zu lassen.

Erste Phase: Konzeption oder das Suchen einer Idee

Wer sich mit dem Erstellen einer Metallkonstruktion beschäftigt und sich schrittweise in das Thema hineinversetzt, der lernt mit der Zeit vor allen Dingen eines – Die Ideenfindung dauert oftmals sehr viel länger als zu Beginn gedacht.

Ohne eine etwaige Idee lässt sich keine Metallkonstruktion erstellen. Nehmen Sie sich daher ausreichend Zeit und versuchen Sie einen Ansatz in das Thema hineinzubekommen.

Ideenfindung

Vorbereitung und Konzeption sind wichtig, nutzen Sie beispielsweise eine Tabelle oder verwenden Sie eine MindMap. Damit legen Sie die Grundlage für Ihre spätere Metallkonstruktion. Sobald Sie der Ansicht sind, dass Ihre Idee nachhaltig ist und gedanklich sinnvoll erscheint – können Sie mit der nächsten Phase fortfahren.

Phase zwei: Von der Idee über das tragfähige Konzept zum Organisieren eines Teams

Steht das Gerüst und Ihre Idee wirkt ausgereift, so beginnt mit der Konstruktion eines tragfähigen Konzepts ein entscheidender Schritt. Während dieses Schritts müssen Sie die Kosten für die Konstruktion berechnen und weitere Gedanken machen.

Zum Konzept gehören bereits tief gehende Details, weshalb die Phase zwei einiges an Zeit kostet. Sobald die groben Fakten klar definiert sind, müssen Sie danach ein Team organisieren. Das mag einfach wirken, ist aber oftmals komplexer als die meisten denken.

Achten Sie hierbei darauf, dass die Anzahl an Personen nicht zu groß ausfällt. Zu viele Köche verderben bekanntlich den Brei und für kreative Köpfe gilt das ebenfalls. Delegieren Sie die verschiedenen Aufgaben und sorgen Sie so für eine klare Rollenverteilung.

Die finale Phase bei der Entstehung einer Metallkonstruktion

Ist die Planung erledigt, geht es anschließend an die Zusammenstellung. Während dieser Phase gilt es die einzelnen Metall Werkstücke zu bearbeiten. Dazu zählt das Schneiden, Brennen und Messen genauso wie das Schweißen.

Sobald alles erledigt ist und die Konstruktion in der Praxis steht, können Sie das Projekt transportieren. Sobald es beim Kunden angekommen ist, kann dieser mit der Installation und Montage beginnen.

Über die Autorin

Iris

Iris

Fühlen Sie sich frei, den gesamten Inhalt auf meinem Webportal zu lesen.