Industrie

Erfolgreich Laserschneiden: Tipps zur Bearbeitung von Acryl

Laserschneiden von Acryl
Iris
Geschrieben von Iris

Innerhalb der Metallbearbeitung bieten sich eine Reihe von Verfahren, die sich über die Zeit zu unverzichtbaren Verfahren entwickelt haben. Dazu zählt auch das Laserschneiden. Hochwertige Werkstücke aus unterschiedlichsten Materialien lassen sich so bearbeiten.

Acryl ist ein besonderer Werkstoff, weshalb Neulinge oftmals Probleme mit der Bearbeitung haben. Damit Ihnen dies in Zukunft nicht passiert und Sie Werkstücke aus Acryl erfolgreich bearbeiten, haben wir diesen Blogbeitrag erstellt. Die nachfolgenden Tipps zeigen Ihnen auf, worauf es beim Schneiden ankommt.

Da Acryl vielseitig einsetzbar ist und für die verschiedensten Gebiete genutzt wird, sind die folgenden Tipps enorm hilfreich. Innerhalb der Tipps erklären wir Ihnen beispielsweise, worauf es bei den Einstellungen ankommt oder welches Zubehör sich empfiehlt.

Grundlegend: Extrudiertes und gegossenes Acryl

Ganz allgemein gilt es zunächst einmal zwischen extrudiertem und gegossenem Acryl zu unterscheiden. Ersteres weist andere mechanische Eigenschaften aus und es besitzt eine geringere Dickentoleranz. Zum extrudierten Acryl gibt es sonst noch zu wissen, dass es sich vorwiegend für die Serienfertigung eignet.

Anders schaut die Lage bei gegossenem Acryl aus. Das bei diesem Verfahren entstehende Erzeugnis zeichnet sich dadurch aus, dass es homogen und spannungsfrei ist. Das gegossene Acryl bietet eine Reihe von Vorteilen, gerade die Verarbeitung und die sauberen Kanten sprechen für sich.

Als einer der ersten Tipps müssen Sie bei der Laserbearbeitung beachten, dass es zwischen den beiden Acryl-Varianten abzuwägen gilt.

Maschinen-Setup und die Auswahl der Linse

Ganz allgemein lässt sich festhalten, dass Sie bei der Bearbeitung von Acryl mit einem Laserschneider eines beachten: Die Rede ist vom Maschinen-Setup. Je besser eine Maschine eingestellt ist, desto besser sind die Werte der Geschwindigkeit und Qualität.

Ansonsten müssen Sie darüber hinaus noch beachten: Die Auswahl der richtigen Linse ist ein maßgebender Aspekt und muss entsprechend berücksichtigt werden. So brauchst du beispielsweise bei dünnen Acrylplatten von < 5 mm eine kleinere Linse als bei Acrylplatten mit einer Dicke oberhalb von 5 mm.

Vorbereitung als entscheidender Aspekt

Letztendlich müssen Sie bei der Bearbeitung von Acryl mit einem Laserschneider darauf achten, dass Sie den Arbeitsplatz und die Maschinen sorgfältig vorbereiten. Fragen Sie sich daher, ob die Maschinen richtig eingestellt sind, die richtige Linse drin ist und alles zum Bearbeiten fertig ist.

Diese Tipps stellen die Grundlage dar, um gute Ergebnisse und die maximale Präzision herauszuholen.

Über die Autorin

Iris

Iris

Fühlen Sie sich frei, den gesamten Inhalt auf meinem Webportal zu lesen.